Pişi (Lokma)

von Bartuğ
293 views

Pişi (Lokma) gehören zur türkischen Küche dazu und ganz besonders am Frühstückstisch. Ihr wollt sie probieren? Hier gehts zum Rezept.

Pişi (Lokma) sind türkische, herzhafte Teigtaschen, die nicht gefüllt sind, sondern nach dem Frittieren beliebig belegt werden können – schmeckt auch super mit süßen Aufstrichen oder Marmeladen.

Bei uns in der Familie gab es die Lokma selten und wenn, nur an besonderen Sonntagen zum Frühstück – gerne habe ich auch schon zwischendurch welche genascht und entsprechend Ärger bekommen. Ich konnte dem Geruch nicht widerstehen.
Dazu darf ein türkischer Tee natürlich nicht fehlen.

Pişi (Lokma)

Drucken
Portionen: 3-4 Personen Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nährwerte (Gesamt): 1.901 Kalorien 13g Fett
Bewertung: 5.0/5
( 1 Bewertung(en) )

Zutaten

    Teig

  • 15g Hefe
  • 120g Wasser
  • 250g Joghurt, 1,5% oder 3,5% Fett
  • 1 Ei
  • ½ Packung Backpulver
  • 500g Mehl und etwas mehr zum Bearbeiten
  • 1 TL Salz
  • Außerdem

  • ½ Flasche Rapsöl, ggf. etwas mehr
  • 2 TL Salz

Zubereitung

Teig

Wasser, Hefe und Joghurt im Mixtopf 2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

Die restlichen Zutaten hinzufügen, 2 Min./Teigstufe kneten. Den fertigen Teig umfüllen und 30 Minuten ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit den Teig nicht zu dünn (1cm dick) auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen. Nun gleichmäßig horizontal und vertikal schneiden, sodass kleine Quadrate entstehen. Mit einem Tuch abdecken und erneut 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zeit das Rapsöl mit dem Salz in einem Topf erhitzen. Sobald dieses heiß ist, nach und nach von beiden Seiten die kleinen Quadrat-Teiglinge frittieren und in eine mit Küchenpapier ausgelegten Schüssel legen - Nach Lust und Laune befüllen und genießen. 

Mehr von uns gibt es auch auf PinterestFacebook und Instagram.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: @bbmixnet

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass ein Kommentar