Rotes Pesto

von Bartuğ
170 views

Jeder mag doch Pesto, oder? Ich kenne niemanden der einen Teller Nudeln mit Pesto stehen lassen würde. Heute bringe ich dir ein leckeres Rezept mit.

Ich liebe Pesto – vor allem: Rotes Pesto aus getrockneten Tomaten, die ich auch gerne pur esse. Es schmeckt so lecker, ich könnte mich glatt reinsetzen.

Da wir dieses Jahr auf unserem Balkon auch Rucola und Basilikum gesäht haben, der wie verrückt wächst, wurde es Zeit rotes Pesto herzustellen.
Ihr braucht für dieses Rezept auch eine Herdplatte und eine Pfanne, da wir die Walnüsse vorher ohne Öl anrösten.

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachmachen!

Rotes Pesto

Drucken
Portionen: 4 á 180g Gläser Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nährwerte (Gesamt): 2.323 Kalorien 215g Fett
Bewertung: 5.0/5
( 2 Bewertung(en) )

Zutaten

  • 50g Walnüsse
  • 2 Knoblauchzehen, geschält
  • 1 Bund Basilikum, abgezupft
  • 1 Handvoll Rucola
  • 150g Parmesan, in Stücken
  • 150g Olivenöl
  • 200g Getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt, abgetropft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Die Walnüsse in einer großen Pfanne auf dem Herd bei mittlere Hitze ohne Öl anrösten. Danach bei Seite stellen.

Den Parmesan in den Mixtopf geben, 10-15 Sek./Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.

Knoblauchzehen, Basilikum, Rucola und abgekühlte Walnüsse in den Mixtopf geben, 6 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

Die getrockneten Tomaten hinzugeben, ebenfalls 6 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Erneut 6 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Parmesan, Olivenöl, Salz und Pfeffer nach Bedarf zugeben und 10 Sek./Stufe 4 cremig rühren.

Das fertige Pesto mit Nudeln servieren oder in Gläser - mit Olivenöl bedeckt - im Kühlschrank aufbewahren.

Mehr von uns gibt es auch auf PinterestFacebook und Instagram.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: @bbmixnet

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass ein Kommentar