Fladenbrot

von Bartuğ
336 views

Ramadan hat bereits angefangen und was darf da auf keinen Fall fehlen? Na klar, Fladenbrot. Selbstgemacht schmeckt doch immer am besten.

Fladenbrot gibt es, je nach Region, in verschiedenen Varianten und besteht aus leicht gesalzenem Hefeteig.

Hervorstechend ist das Rautenmuster, das mit den Fingern eingedrückt wird. Dazu kommt noch eine Mischung aus Sesam und Schwarzkümmel, die auf den Pita gestreut wird.

Nun kommen wir zu unserem Rezept, das wir gerne als Grillbeilage nutzen. Gerne könnt ihr das Rezept noch mit Oliven oder getrockneten Tomaten verfeinern.

Fladenbrot

Drucken
Portionen: 1 Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nährwerte (Gesamt): 3.369 Kalorien 41 g Fett
Bewertung: 5.0/5
( 3 Bewertung(en) )

Zutaten

  • 290g Milch
  • 270g Wasser
  • 10g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 850g Mehl und etwas mehr zum Bearbeiten
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl und etwas mehr zum Bearbeiten
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 1 TL Sesam

Zubereitung

Zunächst im Mixtopf die Milch, das Wasser, die Hefe mit dem Zucker einwiegen und 3 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

85g vom Mehl entnehmen und in den Mixtopf bei 1 Min./Stufe 2 miteinander vermischen. Nun den Vorteig 15 Minuten ruhen lassen.

Nach der Wartezeit die restlichen Zutaten, ohne den Sesam und den Schwarzkümmel, hinzufügen und 3 Min./Teigstufe zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig aus dem Mixtopf entnehmen und in einer Schüssel 1,5 Stunden gehen lassen.

Ein Backblech leicht mit Mehl bestreuen und den Teig mit angefeuchteten Händen verteilen. Den Teig für 30 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine kleine Schüssel mit wenig Öl befüllen, drei Finger eintauchen und das bekannte Rautenmuster eindrücken. Danach mit dem Sesam und dem Schwarzkümmel bestreuen.

Das Fladenbrot wird ca. 40 Minuten bei 190°C Ober-/Unterhitze goldbraun gebacken.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass ein Kommentar